Kostenlose Kreditkarten – 6 Tipps für Einsteiger

zahne

Tipp 1: Bei Amazon gibt es derzeit eine kostenlose Kreditkarte, mit der man neben 30,- € Startguthaben auch jedes Mal 2% bei Amazon Käufen zurückbekommt. Außerdem erhält man 0,5% des Einkaufpreises bei allen anderen Einkäufen zurück. (>> hier gibt´s mehr Infos)




Tipp 2: Kostenlose Kreditkarten sind aufgrund ihrer übersichtlichen monatlichen Abrechnung und der schnellen Bezahlung sehr beliebt. Achten Sie aber darauf, dass das Konto zum Ende des Abrechnungszeitraumes ausreichend gedeckt ist, ansonsten zahlen sie sehr hohe Zinsen.

Tipp 3:
Viele Anbieter von kostenlosen Kreditkarten bieten einen kostenlosen Bonus in Form von Reiserücktritt- oder Auslandskrankenversicherungen, oder geben gerne auch Tank- Rabatte bei verschiedenen Tankstellen. Hier lässt sich auf Dauer sehr viel Geld sparen. Ein Vergleich lohnt sich deshalb auf jeden Fall.

Tipp 4: Achten Sie darauf, ob Sie ein kostenpflichtiges Girokonto dazu abschließen müssen. Das kann auf Dauer hohe Gebühren verursachen, die sich bei anderen Anbietern möglicherweise vermeiden lassen. Ebenfalls kann es sich, wenn sie bereits mehrere Girokonten haben, negativ auf Ihren Schufa- Eintrag auswirken, wenn sie noch ein weiteres Girokonto bei einem anderen Kreditinstitut abschließen.

Tipp 5: Fremdwährungsgebühren, die außerhalb der Eurozone anfallen, sind oft nicht unerheblich. Hier sollte man auf jeden Fall sein Reiseverhalten analysieren, und die Preise der jeweiligen Anbieter miteinander vergleichen. Trotz Millionen von Akzeptanzstellen gibt es aber auch weltweit noch viele Orte, an denen die Kreditkarten nicht akzeptiert werden.

Tipp 6: Der Kunde geht oft davon aus, dass eine Kostenlose Kreditkarte tatsächlich Gebührenfrei ist. Dies ist aber nicht immer der Fall, es entfällt zwar die Jahresgebühr, aber andere Gebühren von nicht unerheblichem Ausmaß können trotzdem anfallen. Die Gebühren beim Abheben sowohl im Inland als auch im Ausland können dabei sehr hoch ausfallen. Ebenfalls gibt es Kreditinstitute, die mit einer Kostenlosen Kreditkarte werben, diese ist dann jedoch nur im ersten Jahr kostenlos, ab dem zweiten Jahr fallen Jahresgebühren an.

1 Kommentar

  1. Experten Ratgeber Redaktion21. März 2020 um 17:03

    Fragen?

    Antworten

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.